SelectLine - steht jedem Unternehmen | info@selectline.de | +49 391 5555-080

info@selectline.de | +49 391 5555-080 SelectLine - steht jedem Unternehmen

SelectLine - steht jedem Unternehmen

Trends im Rechnungswesen: Cloud Computing eher unwichtig

// 05.04.2019 von


Trends in der Buchhaltung

Die Digitalisierung ist in aller Munde und macht auch vor dem Rechnungswesen keinen Halt. Beschäftigt man sich näher mit Digitalisierungsthemen und vermeintlichen Trends in Unternehmen, fallen immer wieder Begriffe wie „Big-Data-Analyse“, das „Self-Service-Reporting“ oder „In-Memory-Datenbanken“. Doch selbst große Unternehmen sind laut einer Studie des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens KPMG eher zurückhaltend beim Einsatz dieser neuen Technologien.

Cloud-Lösungen im Rechnungswesen kaum ein Thema

Mindestens genauso reserviert zeigen sich Unternehmen auch in Sachen Cloud Computing. Fast 50 Prozent haben die interne Cloud nicht auf der Agenda. Beim Einsatz einer Public Cloud sind es sogar 70 Prozent. Von der Minderheit, die bereits mit einer solchen Lösung arbeitet, bestätigen 45 Prozent, dass der Zugriff der Nutzer auf die Daten ein wesentlicher Vorteil dieser Technologie ist. Einsparpotenziale sehen die Befragten dagegen weniger in diesem Instrument.

Was sich allerdings durch die fortschreitende Digitalisierung wandelt, ist die fachliche Ausrichtung der Beschäftigten im Rechnungswesen. Ein interessantes Ergebnis zeigt sich in Bezug auf den klassischen Buchhalter. Hier halten sich zwei gegensätzliche Einschätzungen nahezu die Waage: Auf der einen Seite stuft rund die Hälfte der Befragungsteilnehmer dessen Rolle als weiterhin wichtig ein. Dagegen sagen 41 Prozent, dass die Bedeutung dieses Berufs geringer wird.

Buchhaltung zum Teil noch immer mit Tabellenkalkulationsprogrammen

40 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen setzen immer noch auf eine Buchhaltung mit Tabellenkalkulationsprogrammen wie Excel und finden diese Art der Buchhaltung zu kompliziert. Dabei geben 53 Prozent an, dass der lästigste Faktor in der Buchhaltung das Suchen und Verbuchen von Belegen ist. 15 Prozent sagen, dass Sie keinen Überblick über die finanzielle Lage des Unternehmens haben.

SelectLine arbeitet deutschlandweit mit ausgebildeten Partnern zusammen, die sich auf die Buchhaltungssoftware spezialisiert haben. Fragen Sie hier gerne Ihre kostenfreie Erstberatung an.




Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Bisher sind keine Kommentare vorhanden.

Hier können Sie Ihre Meinung und Kritik äußern:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen über Cookies

Um Ihnen einen personalisierten und ansprechenden Service und Verbesserungen der Website bieten zu können, sammeln und speichern wir Informationen, in welcher Weise Sie unser Angebot nutzen. Wir benutzen Cookies für verschiedene Anlässe, zum Beispiel für die Analyse des Verhaltens von Gästen auf unserer Website oder um Seiten zu personalisieren. Dies wird durch die Benutzung einfacher Textdateien (Cookies) realisiert, welche sich auf Ihrem Computer befinden. Diese Cookies sind komplett sicher und beinhalten keine sensiblen Informationen.

Schließen